Königlicher Amtstierarzt Paul Gebhardt

Der 1876 in Lichtenhain/ Bergbahn geborene Paul Gebhardt wär heute 145 Jahre geworden. Gelebt und gearbeitet hat er bis zu seinen frühen Tod 1908 in Vohwinkel. Er war der Sohn des Thermometerfabrikanten und Bürgermeister von Lichtenhain , Emil Gebhardt.

Wie der Rest seiner Geschwister wurde auch er gut verheiratet. Es stellt sich immer wieder die Frage, wie zu der damaligen Zeit solche Verbindungen über solche Entfernungen zustande gekommen sind.

Dorfschullehrer Wilhelm Rödel

Der aus Gräfenthal stammende Dorfschullehrer Wilhelm Rödel wäre heute 120 Jahre geworden. Er war in Allersdorf mit Elfriede Küchler verheiratet , sie hatten zwei Töchter. Er starb am 06.08.1975 in Bittstädt. Das Bild zeigt ihn mit den Allersdorfer Schülern 1936 vor der Dorfschule.

Ölschröte zwischen Friedersdorf und Allersdorf

Es wird ja heute sehr viel in der Ölschröte gebaut und es sieht auch schon alles sehr schön und interessant aus. Jedoch können sich leider heute nur die wenigsten Menschen vorstellen, wieviel Gebäude einmal früher auf dem Gelände gestanden haben. Habe dieses Bild zufällig bei uns entdeckt . Man bekommt hier eine kleine Vorstellung.

Bockschmiede – Ausflug ins Grüne

Hier sind die Kinder der Familie Hugo Elflein mit einer Ziegenstärke unterwegs. Könnte so um 1911 gewesen sein.

Übrigens, das imposante Familiengrab der Elfleins befindet sich immer noch auf dem Friedhof in Döschnitz und die Initialen von Hugo Elflein findet man noch an manchen Gebäuden in Bockschmiede.

 

Dorfidylle dreißiger Jahre in Allersdorf

Jetzt ein paar Aufnahmen aus den dreißiger Jahren. Man sieht die Enkelkinder der Familie Kiesewetter. Diese lebten damals in Erfurt und Leipzig. Die Bilder enstanden hauptsächlich im Hof der Familie Kiesewetter und Ludwig. In der Zeit des 2.Weltkrieg waren sie in Allersdorf das tägliche Brot. Der Fotograf hatte damals bestimmt schon eine gute Kamera und sein Handwerk gut verstanden. Die Bilder wurden von mir koloriert.

Familienfeier bei den Sägemühlendynastien Kiesewetter und Elflein im Schwarzatal

Das Bild könnte um 1900 entstanden sein. Man sieht Mitglieder der Familien Hugo Elflein aus Bockschmiede und Cäsar Kiesewetter vom Zirkel und Hugo Kiesewetter aus Allersdorf. Sie standen alle in verwandtschaftlicher Beziehung. Die Häuser der drei Familien sind heute noch bewohnt. Man erkennt auch an der Größe der Häuser den damaligen Wohlstand. Übrigens kann man sich heute noch das riesige Familiengrab der Familie Elflein auf dem denkmalgeschützten Friedhof in Döschnitz anschauen. 

Tag der Sommerfrische Schwarzatal 26.08.2018

Für alle Heimatinteressierten ein absolutes MUSS. Leider ist der Beitrag sehr kurzfristig.? Ich selber habe im letzten Jahr an diesem Tag viele Objekte angefahren und mir angeschaut. Es war hochinteressant und die Veranstalter hatten sich mit der Organisation sehr viel Mühe gegeben. Man konnte an diesem Tag sehr viel über unsere Tourismusgeschichte erfahren. Im Anschluß an diesem Text ist der Link für die Sommerfrische Seite. Ich habe auch nur ein paar Beispielbilder in den Beitrag gesetzt.

Link:

Tag der Sommerfrische