Herschdorf . Fleischerei Max/Horst Trapp.

Max Trapp baute mit seiner Frau Martha 1930 die Fleischerei. Im Mai 1958 wurde sie an den Sohn Horst übergeben. Im Oktober 1958 kam es zur Verstaalichung – Konsumfleischerei. Diese wurde bis zum Bau der Kaufhalle in Herschdorf im Jahre 1988 weiter betrieben. Von 1992 bis 1998 waren Horst und Thea Trapp wieder selbständig mit ihrer Fleischerei.

Horst Trapp war auch ein sehr guter Hausschlachter.

Und ich muss sagen, die Wurst war sehr lecker ?. Habe hier sehr oft eingekauft.

Allersdorf. Albert und Hugo Kiesewetter.

Hugo Kiesewetter betrieb in Allersdorf ein chemisch pharmazeutisches Laboratorium zu Herstellung von Medikamenten und Arzneimitteln. Diese wurden per Rucksack und Post vertrieben. Das Geschäft wurde später von seinem Sohn übernommen . Tochter Paula mit Mann Ernst Ludwig stellten auch Medikamente und vertrieben diese.

Hugo ist der Sohn von Albert Kiesewetter. Dieser stammte aus Friedersdorf und kam mit mehreren Webstühlen nach Allersdorf und heiratet Bertha Preunel. Im Ort arbeiteten dann für ihn verschiedene Einwohner als Leineweber. Albert besaß außerdem eine Schneidemühle. Seine Kinder hat Albert alle „gut verheiratet“ und mit Mitgift ausgestattet.

Hugo und seine Frau übernahmen das Geschäft in Allersdorf. Der Bruder Cäsar baute die Sägemühle auf dem Zirkel , wo heute noch die schöne Fachwerkvilla Richtung Schwarzmühle steht. Eine Schwester heiratete einen Kaufmann Küchler aus Ilmenau und die andere Schwester heiratet den Schneidenmühlenbesitzer Elflein in Bockschmiede.

Albert Kiesewetter
Albert Kiesewetter
Hugo Kiesewetter
Hugo Kiesewetter
Wohnhaus Kiesewetter
Wohnhaus Kiesewetter
Hugo Kiesewetter 1927
Hugo Kiesewetter 1927
Hugo und Frau Emilie
Hugo und Frau Emilie
Briefkopf
Briefkopf
Goldene Hochzeit von Albert Kiesewetter 1911
Goldene Hochzeit von Albert Kiesewetter 1911

Königsee. Tankstelle Rübenmarkt.

Habe heute einen Hinweis erhalten, daß vor dem ehemaligen Kinderkaufhaus am Rübenmarkt auch eine Tankstelle war. Bei genauerer Betrachtung des alten Bildes sieht man auch die Zapfsäulen. Habe heute gleich nochmal nach den Sockel geschaut und fotografiert. War mal eine Shell.?

 

Königsee. Minol Tankstelle.

Ich durfte heute nochmals bei Karl-Heinz Graf und Uta Caspary im Bilderarchiv stöbern. DANKE!!!

Jetzt wird es in der nächsten Zeit öfters Königsee-Beiträge geben. Falls noch Jemand alte Bilder von seinem Ort hat, dann würde ich mich jederzeit darüber freuen. Man kann auch gerne unter dem Beitrag auf der www.allfdersch.de -Seite einen Kommentar abgeben.?

Wer kennt noch die langen Autoschlangen an der Tankstelle in der Gehrener Straße? Mein Vater hat uns auch manchmal ein Original Matchbox Auto von dort mitgebracht. 10 Ost-Mark . ( Lieferanten waren glaube ich die Deutrans- Fahrer).

img_0804

Königsee. Fa.A. Riedeler

Vielen Dank für das viele interessante Material.

Villa Riedeler
Villa Riedeler
Firmengründer August Riedeler in der Mitte.
Firmengründer August Riedeler in der Mitte.
Carl Riedeler
Carl Riedeler
img_0481
Carl Riedeler und Frau
Carl Riedeler und. Frau
Carl Riedeler und. Frau
Ältestes Foto aus der Schmidtensraße
Ältestes Foto aus der Schmidtensraße
Maidemonstration
Maidemonstration
Maidemo
Maidemo
Maidemo
Maidemo
Maidemo
Maidemo
Geschichte
Geschichte
Geschichte
Geschichte
    Geschichte Geschichte
Geschichte
Geschichte
Geschichte
Geschichte
Geschichte
Geschichte
Antifa -Nachweis
Antifa -Nachweis
Puppenmuster
Puppenmuster

Königsee. Um 1924.

Schön das es noch interessierte Bürger gibt die solche Bilder sammeln und dazu ein Hintergrundwissen besitzen.?

Straßenzug vom Peters Heinz bis zur Drogerie Oscar Hertwig, der auch „Bald wieder “ genannt wurde. Hier wurde jeder Kunde mit den Worten „kommen Sie bald wieder“ verabschiedet. Dazwischen die Fleischerei und Gaststätte  Ebert, ein Kaffeegeschäft und man glaubt es kaum, eine Benzinzapfsäule.img_0538